Skip to main content

Fuxtec Benzinrasenmäher

280,00 € 499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 18. November 2017 10:22

Leistung3900 Watt
weitere Eigenschaften

5 PS
25 mm bis 75 mm Schnitthöhenverstellung
Selbstantriebssystem

Gewicht39 kg
Fazit

Der Fuxtec Benzinrasenmäher hat ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis, wenn er auch nicht frei von kleinen Nachteilen ist.


FUXTEC Benzin Rasenmäher FX-RM2060eS mit 51 cm und E-Start einstufiges GT-Getriebe Motor Elektro Start gewählt zum „Best of 2017“ in der Fachpresse

Einfaches Schieben, kinderleichte Reinigung und hohe Leistung – all das hat das zweite Modell im Benzinrasenmäher Vergleich zu bieten. Der Fuxtec Benzinrasenmäher hat neben diesen Vorzügen aber auch noch so einige weitere Pluspunkte, die überzeugen können.

Die Vorteile des Fuxtec Benzinrasenmähers

Die Vorteile des Fuxtec Benzinrasenmähers beginnen bereits beim Preis. Dieser ist für einen Rasenmäher mit Benzinmotor recht verträglich und für die Leistung gerechtfertigt. 5 PS und ein 4-Takt OHV Motor treiben hier nicht nur die Schneidemesser an, sondern auch noch die Räder. Damit muss der Fuxtec Benzinrasenmäher kaum geschoben werden, das gilt sogar bei leichten Anstiegen. Damit das Lenken ebenso leicht und schonend für den Rücken ist, kann das Cockpit in drei Stufen verstellt werden. So ist es immer passend für die Körpergröße des Mähenden.

Ist langsameres Mähen ohne Selbstantrieb gewünscht, sorgen die kugelgelagerten BIG WHEEL Räder für besseren Grip. 25,5 cm hinten und 17,5 cm vorne – diese Kombination bringt zugleich Wendigkeit. Die Verstellung der Schnitthöhe erfolgt zentral am Fuxtec Benzinrasenmäher. Und zwar in fünf Schritten von 2,5 cm bis 7,5 cm. Lästiges Einstellen an jedem einzelnen Rad entfällt.

Die Schnittbreite liegt bei 46 cm und eignet sich dadurch für größere Flächen aber ebenso für Rasen mit vielen Hindernissen, wie Bäumen, Sträuchern und eingelassenen Beeten. Damit das schnelle Mähen nicht durch ständiges Entleeren des Fangkorbs unterbrochen werden muss, fasst dieser ganze 60 Liter. Er muss aber nicht unbedingt verwendet werden. Denn der Fuxtec Benzinrasenmäher ist ein 4-in-1 Gerät. So kann er Mähen und Fangen, zugleich aber auch Mulchen und den Grasschnitt über den Seitenauswurf ausgeben.

Das Prime ‚N Pull Leichtstartsystem, der Windfahnen Drehzahlregler, Rücklaufstarter und die elektronische Magnetron® Zündung sorgen in Kombination für ein besonders leichtes Starten. Der verlängerte Öleinfüllstutzen vereinfacht die Bedienung, während der Schaumstoff-Luftfilter und das Gehäuse aus stabilem Stahlblech die Lebensdauer verlängert. Zu guter Letzt darf bei den Vorteilen des Fuxtec Benzinrasenmähers auch das EASY Clean System nicht unerwähnt bleiben. Einen Schlauch mit Gardena-Anschluss aufklicken und schon reinigt sich der Gartenhelfer von selbst. Aufwendiges Spülen und umständliches Abbürsten entfallen also.

Die Nachteile des Fuxtec Benzinrasenmähers

Die Liste der Nachteile ist bei dem Fuxtec Benzinrasenmäher schnell abgearbeitet. So gestaltet sich das Abnehmen des vollen Grasfangs etwas schwierig und erfordert sowohl Kraft als auch Umgreifen. Mit einiger Übung zwar nicht allzu problematisch, zumindest anfangs aber lästig.

Bei Unebenheiten und einer sehr tiefen Schnitthöheneinstellung kann es zudem vorkommen, dass sich das Schneidemesser verfängt oder Stücke aus dem Rasen reißt. Hiergegen hilft es, stufenweise zu Mähen und radikale Rückschnitte zu vermeiden.

Fazit

Der Fuxtec Benzinrasenmäher hat ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis, wenn er auch nicht frei von kleinen Nachteilen ist. Insgesamt ist er jedoch ein überzeugender Helfer für den Garten, der einige Arbeit abnimmt und sich leicht bedienen lässt. Die Kaufempfehlung ist ihm dadurch ebenso sicher, wie ein gutes Abschneiden im Benzinrasenmäher Vergleich.


280,00 € 499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 18. November 2017 10:22