Skip to main content

Makita PLM4110 Benzin-Rasenmäher 1.98 kW, 41 cm

440,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 18. November 2017 10:22

Leistung1980 Watt
weitere Eigenschaften

Ausgelegt für Flächen bis 1000 m²
Leichtlaufräder
Dreistufige Höhenvestellung

Gewicht23 kg
Fazit

Ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis, überzeugende Auslegung, Leistung und zahlreiche Möglichkeiten der Anpassung machen den Makita Rasenmäher mit Benzin zu einem klaren Einkaufstipp.


Makita PLM4110 Benzin-Rasenmäher 1.98 kW, 41 cm

Der Makita Rasenmäher mit Benzin ist ein leichter Gartenhelfer, der durch seinen automatischen Antrieb lediglich Lenken erfordert – und damit die Muskeln schont. Bestechende Funktion, solide Verarbeitung und Materialien und dazu ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis – damit kann sich der Makita Rasenmäher mit Benzin nicht nur im Benzinmäher Vergleich, sondern auch auf der Grünfläche durchaus sehen lassen.

Die Vorteile des Makita Rasenmähers mit Benzin

Mit gerade einmal 23 kg ist der Makita Rasenmäher mit Benzin ein echtes Leichtgewicht und bereitet auch bei Anstiegen und beim Transport keine Probleme. Ebenso leicht wie der Mäher selbst ist das Schieben. Mit einem automatischen Antrieb ausgestattet ist lediglich Manövrieren notwendig, Muskeln müssen hier nicht überanstrengt werden. Und selbst das Lenken wird noch durch den ergonomisch gestalteten Griff angenehmer.

Vor allem, wenn die Rasenfläche nicht vollkommen eben ist, ist das ein deutlicher Vorzug. Aber auch auf planen Wiesen stellt es eine große Erleichterung dar und verleitet dazu, öfter zu Mähen. Ausgestattet mit einem 50 Liter fassenden Fangkorb und einer Schnittbreite von 41 cm ist der Makita Rasenmäher mit Benzin schmal und wendig – erfordert aber doch kein allzu häufiges Leeren. Daher bewältigt er Rasenflächen bis zu einer Größe von 1000 Quadratmetern problemlos. Lästige Rasenstreifen bleiben dank der nach innen versetzten Räder hierbei auch nicht stehen. Nachbearbeiten mit Rasenkantenschneidern oder Scheren entfällt.

Für die Leistung ist derweil der hochwertige Briggs & Stratton 4-Takt-Motor zuständig, der Räder und Schneidemesser antreibt. Ebenfalls hochwertig und beständig ist das stabile Gehäuse, das aus robustem Stahlblech besteht. Die Schnitthöhe des Makita Rasenmähers mit Benzin kann in einem Spektrum von 2,0 cm bis 7,5 cm in fünf Stufen verstellt werden und erlaubt so weiche Wiesen und akkurat gepflegte Rasen. Bei längerem Gras ist es so auch möglich, die Halme in Schritten zu kürzen.

Der vorletzte Vorteil findet sich in Fangkorb und der umstellbaren Funktion. Je nach Bedarf und Wunsch, kann der Grasschnitt direkt im Korb landen oder aber als Mulch aufbereitet und bereits während des Mähens wieder in den Untergrund eingearbeitet werden. Dadurch entfallen das Leeren des Behälters, das Düngen des Rasens und häufige Wassergaben. All diese Vorzüge sind bei dem Makita Rasenmäher mit Benzin für einen vergleichsweise überaus günstigen Preis zu haben. Der hochwertige Gartenhelfer ist also ein Schnäppchen.

Die Nachteile des Makita Rasenmähers mit Benzin

Wer auf der Suche nach gravierenden Nachteilen ist, wird beim Makita Rasenmäher mit Benzin schnell enttäuscht sein. Gerade einmal die Mulch-Funktion hat eine kleine potenzielle Einschränkung, denn sie verläuft nur dann wie gewünscht, wenn das Gras nicht allzu hoch ist. Das liegt allerdings nicht an der Unfähigkeit des Makita Rasenmähers, sondern an der Menge des anfallenden Mulchs.

Fazit

Ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis, überzeugende Auslegung, Leistung und zahlreiche Möglichkeiten der Anpassung machen den Makita Rasenmäher mit Benzin zu einem klaren Einkaufstipp. Tatsächlich steht er in der Leistung dem Vergleichssieger nur in wenig nach – ist dafür aber auch deutlich günstiger.


440,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 18. November 2017 10:22